06.09.02 10:54 Uhr
 252
 

Klageandrohung gegen Heise Verlag von Düsseldorfer Bezirksregierung

Mit einer Klage gegen den bekannten Lieferanten von Computernews (Heise Newsticker, c't, iX, Telepolis) will die Düsseldorfer Bezirksregierung mit ihrem Präsidenten Jürgen Büssow eine Gegendarstellung durchsetzen.

Konkret geht es dem Regierungspräsidenten um zwei News im Heise.de Newsticker, bei denen es um die Sperrverfügungen der Düsseldorfer Bezirksregierung ging.

Die von Heise (Telepolis) als 'Netzsperre für Fritzchen Doof' bezeichnete Filterung 'illegaler' Inhalte seitens der Bezirksregierung hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. Heise sieht der Klage nach eigenen Angaben gelassen entgegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 8-Þ
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Düsseldorf, Klage, Verlag
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?