06.09.02 09:03 Uhr
 1.068
 

Arzt lehnte Klinikaufnahme ab, Kind starb

Weil der Dienst habende Arzt am 10. April 1999 die Aufnahme des damals 21 Monate alten Sergio L. ablehnte, starb dieser an den Folgen seiner Krankheit. Jetzt steht der Kinderarzt wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht.

Der Kleine wurde auf Anraten eines Kinderarztes in die Klinik gebracht, weil er einen ganzen Tag lang erbrochen und nichts gegessen hatte. Der angeklagte Arzt sagte vor Gericht, dass er seine Entscheidung, die Mutter mit ihrem Sohn wegzuschicken, für richtig gehalten habe.

Am ersten Verhandlungstag wurden die Mutter und der Gerichtsmediziner gehört. Am zweiten Verhandlungstag sollen ein Notarzt und weitere Zeugen gehört werden.


WebReporter: esterelle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Arzt, Klinik
Quelle: www.op-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?