05.09.02 19:23 Uhr
 107
 

Kinder legten Weichenhebel um - Lok und Güterwagen entgleisten

Am Mittwoch gegen Abend spielten sechs Kinder zwischen acht und neun Jahren auf dem Gelände einer Zuckerfabrik mit Gleisverbindung in Frauenfeld in der Schweiz. Gleich nebenan befindet sich der Bahnhof von Frauenfeld.

Die Kinder lösten die Sperre der Weiche und legten die Hebel um. Kurze Zeit später, gegen 19.00 Uhr, prallte eine Rangier-Lok auf einen Güterwaggon. Beide Züge sprangen aus den Gleisen.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Kinder wurden noch am selben Abend von der Polizei ausfindig gemacht. Gegen sie wird ein Verfahren von der Jugendanwaltschaft Thurgau angestrebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Güter
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Taiwan: Mann greift Palastwache mit einem Samuraischwert an
Hessen: Mann auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?