05.09.02 13:48 Uhr
 54
 

Verbraucherorganisation sagt Spam Mails den Kampf an

In den USA sind mehr als ein Drittel aller gesendeten Mails Spam. Dies ist ein rasanter Anstieg, denn vor genau einem Jahr waren es nur 8%.

Jetzt wurde die FTC (Federal Trade Commission) von 3 US-Verbraucherorganisationen mit einer Petition zum Einschreiten gegen die Mails gebeten. Die Masse dieser Spam Mails sind Werbebotschaften und geraten langsam außer Kontrolle.

Nun wird von der FTC gefordert, strikte Regeln zu erlassen, wann eine Mail gegen geltende Gesetze verstößt. Einige Beispiele: als Spam gilt eine Mail, wenn sie "keine oder eine falsche Absenderangabe enthält" oder ihr "Betreff mißverständlich ist".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derbstylemc
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kampf, Verbraucher, Verbrauch, Spam
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?