04.09.02 22:08 Uhr
 62
 

Indonesien: Drei Jahre Haft für Parlamentspräsident

Der Präsident des indonesischen Parlaments, Akbar Tandjung, ist wegen Veruntreuung von umgerechnet 4,5 Millionen Dollar Staatsgeldern zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Tandjung ist zugleich Vorsitzender der früheren Regierungspartei Golkar.

Ein Gericht in Jakarta sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der Politiker das Geld aus einem Hilfsfonds für Bedürftige abgezweigt hatte.

Ein Anwalt von Tandjung kündigte Berufung gegen das Urteil an. Das Geld soll 1999 in den Wahlkampf der Golkar-Partei geflossen sein. Tandjung hat die Vorwürfe stets bestritten. Neben Tandjung wurden noch zwei Mitarbeiter zu je 18 Monaten verurteilt.


WebReporter: summi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Parlament, Indonesien
Quelle: news.bbc.co.uk


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?