04.09.02 19:06 Uhr
 221
 

Softwareabteilung von Intel wird verkauft

Software Products and Services Division werden nicht länger ein Bestandteil von Intel sein. Die Abteilung soll demnächst als eigenständige Firma im Besitz von Vector Capital und vSpring Capital unter dem Namen Landesk Acquisition existieren.

Als Grund für diesen Schritt gab Konzernsprecher Robert Manetta an, dass man sich wieder mehr auf die rentablen Gebiete, vor allem Chipproduktion, konzentrieren will.

Die 150 Mitarbeiter werden ihren Job behalten und dürfen demnächst in Salt Lake City arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ichole
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Software, Intel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Reisen und Abendessen: AfD und SPD wegen Russland-Kontakten in Bedrängnis
"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?