04.09.02 18:22 Uhr
 58
 

Auf Flucht vor der Polizei von Brücke in den Tod gestürzt

In Newport ist ein 18-jähriger Junge beim Versuch vor der Polizei zu flüchten, von einer fast 20 Meter hohen Brücke in den Tod gestürzt.
Zugetragen hat sich der Vorfall am Rande eines Flußfestes.

Der junge Mann hatte zuvor gemeinsam mit seinem Bruder, Gegenstände von der Brücke auf die darunter stehenden Leute geworfen.
Die Polizei forderte die beiden auf, die Brücke zu verlassen.


Doch wenige Minuten später sprang der 18-Jährige wieder aufs Geländer und warf eine Bierflasche nach unten.
Als die Polizei ihn ergreifen wollte, rutschte er ab und stürzte in den Tod.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Flucht, Fluch, Brücke
Quelle: www.activedayton.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?