04.09.02 16:24 Uhr
 7
 

Babcock Borsig: Interessenausgleich und Sozialplan unterschrieben

Die insolvente Babcock Borsig AG teilte am Mittwoch mit, dass der Interessenausgleich und der Sozialplan nach den Verhandlungen zwischen Vorstand und Betriebsrat zustande gekommen ist. Demnach hat Vorstandsvorsitzender Horst Piepenburg sofort anstehende Entlassungen zum 6. September 2002 für insgesamt 623 Mitarbeiter angekündigt.

Für 388 der betroffenen Mitarbeiter wird der Eintritt in die GeBeWe Standardkessel Transfergesellschaft mbH angeboten. Für die 235 Beschäftigten, die damit sofort arbeitslos werden, hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen eine Arbeitsmarkt-Agentur eingerichtet.

Die Aktie des Unternehmens, das bis zum Jahresende weitere rund 200 Entlassungen vornehmen wird, verliert momentan 9,76 Prozent auf 0,37 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Interesse
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?