04.09.02 11:40 Uhr
 316
 

Satelliten am Haken

Ein neuartiger Weltraum-Schlepper soll verirrte Satelliten wieder auf Kurs bringen. 43 Satelliten könnten so 'wiederbelebt' werden. Das Gerät nähert sich von hinten den Satelliten und dockt am Motor an, um diese wieder neu auszurichten.

Satelliten haben üblicherweise für fünfzehn Jahre Treibstoff, um ihren Orbit zu halten. Danach verlassen sie jedoch ihre Position und driften ab. Der Schlepper soll nun diesen Zeitrahmen um ganze zehn Jahre verlängern.

Weltraummanöver dieser Art sind allerdings riskant. Die künstlichen Erdtrabanten könnten durch einen Stoss in Drehung geraten. Stoppen könnte man sie dann nicht mehr. Dennoch soll der neue Schlepper bereits 2004 seine Arbeit im Weltraum beginnen.


WebReporter: Loxy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Satellit
Quelle: warpsix.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?