03.09.02 20:02 Uhr
 655
 

Teleskop mit bisher unerreichter Empfindlichkeit in Betrieb genommen

Im Rahmen des Projektes H.E.S.S., an dem mehr als 70 Forscher aus aller Welt beteiligt sind, wurde in Namibia ein neues Weltraumteleskop nahe der Hauptstadt Windhuk in 1800m Höhe aufgestellt. Es hat zwölf Meter Durchmesser und besteht aus 380 Spiegeln.

Es soll Gammastrahlungen explodierender Sterne und ferner Galaxien messen, da diese sich geradlinig ausbreiten und so Aufschluss über bisher nicht beobachtbare Bereiche des Universums bringen kann.

So will man die Ursprünge des Teilchenbombardemangs auf die Erde finden, welche Teilchenbeschleunigungen von millionenfacher Kraft, der Teilchenbeschleuniger der Erde, aufweisen.


WebReporter: ichole
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Betrieb, Teleskop, Empfindlichkeit
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?