03.09.02 10:46 Uhr
 188
 

GB: Häufiger Disziplinarmaßnahmen in Firmen wegen Internetmissbrauch

Laut einer britischen Studie haben mehr als die Hälfte aller Disziplinarmaßnahmen in Unternehmen einen missbräuchlichen Umgang mit dem Internet zum Hintergrund.

Bei einer Befragung von über 200 Unternehmen wurden 358 Internetmissbräuche festgestellt, aber nur 326 'normale' Verhaltensfehler. Auch Internetpornographie am Arbeitsplatz sei ein häufiger Verstoß.

20 Prozent der Unternehmen gaben allerdings an, täglich die Mail- und Internetnutzung ihrer Mitarbeiter zu prüfen. Aus dieser großen Kontrolle könnte das erhöhte Aufkommen resultieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nyger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet
Quelle: www.intern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?