03.09.02 09:40 Uhr
 69
 

Treffen der Weltreligionen in Palermo

Die katholische Bewegung Sant'Egidio hat am Sonntagabend ihr interreligiöses Friedenstreffen eröffnet. Der Papst sandte ein Grußwort und Kardinal Kasper und Etchegeray leiten Podiumsdiskussionen.

Neben dem Austausch über internationale Friedensarbeit steht der Dialog der drei monotheistischen Weltreligionen, dem Islam, dem Judentum und dem Christentum sowie der Umgang mit Globalisierung und Armut im Vordergrund.

Der Papst hob in seiner Grußbotschaft hervor, dass dieses Treffen gerade im Hinblick auf den 11. September von eminenter Wichtigkeit sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nyger
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Treffen
Quelle: www.kna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?