02.09.02 09:57 Uhr
 288
 

Zu viele Gerichtsshows im TV

RTL beginnt heute mit zwei neuen Serien. Nun melden sich die Kritiker zu Wort, denen es zu viele Gerichtssendungen gibt. Man erinnert an die Zahl der Talkshows, von denen 8 abgesetzt wurden.

Ein Oberstaatsanwalt nennt es zu realitätsfremd. Jugendschützer wollen sich vermehrt um Sendungen kümmern, die Sexthemen als Hintergrund haben.

RTL-Geschäftsführer sieht es gelassen. Die erfolgreichste Show bekommt die besten Werbespots.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haluetti
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Gericht
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?