01.09.02 21:45 Uhr
 74
 

WHO: Umweltprobleme - 4000 tote Kinder pro Tag

Durch schlechte Hygiene und Umweltverschmutzung sterben weltweit täglich ca. 4000 Kinder unter 5 Jahren. Gro Harlem Brundlandt, die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation, nutzte den UN-Gipfel in Johannesburg um darauf hinzuweisen.

Fast 1/3 aller Todesfälle bei Kindern sind somit auf schlechte Umweltbedingungen zurückzuführen.
Die ehemalige norwegische Regierungschefin führte als Gründe unter anderem das Fehlen sauberen Trinkwassers, Giftmüll und die Luftverschmutzung an.

Im Blick auf die Kinder müsse eine gesunde Umwelt für die Staatschefs in diesem Jahrzehnt zur wichtigen Aufgabe werden, so die Generaldirektorin.


WebReporter: ankinick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tag, Umwelt, WHO
Quelle: www.epd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
Trauriger Rekord: In Mexiko wurden 2.371 Menschen in einem Monat ermordet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren
Türkei: Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet" zu Gefängnisstrafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?