01.09.02 14:24 Uhr
 537
 

Indien: Über 3000 Menschen erweisen einem Affen die letzte Ehre

Im indischen Dorf Timmaganipalli waren heute über 3000 Einheimische bei der Beerdigung eines gestern verstorbenen heiligen Affen dabei.

Die Inder verehrten den Primaten als eine so genannte Reinkarnation des Hindu-Gottes Hanuman, seitdem das Tier auf einer Statue des Affengottes entdeckt wurde.

Der Affe war dann über vier Wochen lang in einem Tempel eingeschlossen, wo er dann schließlich an Erschöpfung und Unterernährung verendet war.


WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mensch, Indien, Ehre
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?