31.08.02 21:47 Uhr
 39
 

Polizei stürmt Haus des ehem. sambischen Präsidenten

Nach Presseangaben wurde heute die Wohnung des ehemaligen sambischen Präsidenten, Chiluba, gestürmt, nachdem dieser sich 5 Stunden lang geweigert hatte, die Polizei mit Durchsuchungsbefehl in sein Haus zu lassen.

Nach Angaben der Polizei habe man die feste Vermutung, dass der Präsident seit seinem Rücktritt Anfang 2001 tief im Drogenhandel verstrickt sei. Nach Angaben des Anwalts von Chiluba bestätigte sich dies nicht.

Chiluba war zurückgetreten, nachdem er versucht hatte, seine Amtszeit zu verlängern und damit vom Parlament abgewiesen wurde.


WebReporter: raz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Präsident, Haus
Quelle: www.iol.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärmelkanal-Überquerung: London zahlt 50 Millionen Euro mehr für Grenzschutz
Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?