31.08.02 21:20 Uhr
 63
 

Australischer Seemann stirbt an Meningitis

Der Seemann, welcher eine australische Akademie zur Ausbildung von Streitkräften besuchte, meldete sich am Tag der offenen Tür krank und verstarb tags darauf am frühen Morgen.

Man habe inzwischen festgestellt, dass es sich zwar um die ansteckende Form der Meningitis handele, es jedoch keine weiteren Fälle gebe, so ein Sprecher.

Dieser Fall kommt nur Stunden nach der Bekanntgabe, das die australische Regierung eine gezielte Impfung gegen Meningitis einführen will.


WebReporter: raz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Seemann
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?