31.08.02 21:20 Uhr
 63
 

Australischer Seemann stirbt an Meningitis

Der Seemann, welcher eine australische Akademie zur Ausbildung von Streitkräften besuchte, meldete sich am Tag der offenen Tür krank und verstarb tags darauf am frühen Morgen.

Man habe inzwischen festgestellt, dass es sich zwar um die ansteckende Form der Meningitis handele, es jedoch keine weiteren Fälle gebe, so ein Sprecher.

Dieser Fall kommt nur Stunden nach der Bekanntgabe, das die australische Regierung eine gezielte Impfung gegen Meningitis einführen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: raz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Seemann
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?