30.08.02 08:30 Uhr
 7
 

E.ON erlöst 1 Mrd. Euro aus Verkauf von Schmalbach-Lubeca

Die E.ON AG erlöst aus dem im Juni 2000 eingeleiteten Verkauf der Schmalbach-Lubeca AG rund 1 Mrd. Euro.

Der US-amerikanische Verpackungshersteller Ball Corporation erwirbt das Unternehmen für rund 1,2 Mrd. Euro von der AV Packaging GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen von Allianz Capital Partners und E.ON.

Auf der Grundlage beider Transaktionen ergibt sich für Schmalbach-Lubeca ein Unternehmenswert von rund 3 Mrd. Euro. Nach Ausgleich der Verbindlichkeiten fließen der AV Packaging insgesamt rund 1,7 Mrd. Euro zu. E.ON erlöst einschließlich Rückzahlung von Gesellschafterdarlehen rund 1 Mrd. Euro und erzielt einen Buchgewinn von etwa 550 Mio. Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Verkauf
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt
Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?