29.08.02 17:12 Uhr
 3.781
 

Schill im Bundestag das Mikrofon abgedreht

Als Ronald Schill im Bundestag in seiner Hochwasserhilfe-Ansprache neben dem eigentlichen Thema auch über die CDU herzog und die Redezeit trotz Ermahnung der Bundestagspräsidentin Fuchs stark überzog, wurde ihm kurzerhand das Mikrofon abgeschaltet.

Innensenator Schill ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und sprach auch ohne Mikrofon einfach weiter.

Als man ihm schließlich das Mikro für ein Schlußwort wieder anschaltete, schimpfte er, Fuchs 'trete die Verfassung mit Füßen'. Daraufhin wurde ihm das Mikro endgültig für den Rest des Tages gesperrt.


WebReporter: Bissiger Witzbold
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestag
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bietet FDP Zusammenarbeit an: Man habe "gleichgerichtete Ziele"
FDP-Chef Christian Lindner: Autorität von Martin Schulz ist "stark angegriffen"
"Shutdown" legt in USA öffentliche Einrichtungen lahm: Keine Einigung in Sicht



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?