28.08.02 15:57 Uhr
 131
 

Scharping gibt erstmals nach seinem Rücktritt ein Interview

In seinem ersten Interview nach dem Rücktritt als Verteidigungsminister gestand nun Rudolf Scharping der Zeitschrift 'BUNTE', wie er das Geschehen damals empfunden und wie er die Entlassung verkraftet hat.

Für ihn ist es in einer Demokratie nicht ungewöhnlich, dass ein Minister seinen Posten verliert, aber seine Entlassung habe ihn 'menschlich befremdet', er selber hält viel von Fairness. Über Kanzler Schröder will er sich aber nicht schlecht äußern.

Er fühlt sich seit dem Rücktritt 'besser, leichter (und) fröhlicher'. Dass er früher seine Gefühle offen gezeigt habe, war kein Fehler, reine Macht-Politiker seien schlechte Politiker.
Zukünftig will er Vorträge halten und seine Memoiren schreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Interview, Rücktritt
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Harvey Weinsteins Chauffeur: "Ich musste ihn oft zu Sex-Orgien fahren"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?