28.08.02 13:08 Uhr
 24
 

Niederdeutscher Theaterpreis geht an hochdeutsche Schreiber

Der zum ersten Mal vergebene 'Stückepreis-Niederdeutsch' geht an Vera Kissel und Thilo Reffert. Das Preisgeld von 7500 Euro müssen sich die hochdeutsch schreibenden Autoren wohl teilen.

Von 46 Beiträgen waren 18 in hochdeutsch. Darunter auch die Stücke 'Die Frau mit vier Brüsten' von V. Kissel und 'Das Riesending von Pringewitz' aus der Feder von T. Reffert.

Beide Theaterautoren sind bereits seit einiger Zeit erfolgreich am Theater. Dies führte jedoch nicht zu einer Beeinflussung der Jury, da diese die Namen der Anwärter nicht kannte.


WebReporter: CULT
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Theater, Schrei
Quelle: www.nordwest.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?