28.08.02 13:06 Uhr
 2.689
 

Neue Technik ermöglicht Terabyte-Festplatten

Der Festplattenhersteller Seagate hat eine Neue Technik entwickelt, mit der es möglich sein soll, Festplatten mit mehr als 1024 Gigabyte (= 1 Terabyte) herzustellen.

Diese enorme Datendichte wird durch ein spezielles Schreib-Verfahren ermöglicht.
Ein Wärmelaser erhitzt zuerst die Stelle an der die Daten geschrieben werden sollen, danach wird die Stelle magnetisch ausgerichtet (=beschrieben) und wieder abgekühlt.

Mit dieser Technik sollen bis zu 80 Terabyte auf eine Scheibe einer Festplatte passen.
Die Marktreife ist fast erreicht, es fehlen nur noch Optimierungen und Sicherheitstests. Auch der Preis steht schon fest: ca. 300 USD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raffe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technik, Festplatte
Quelle: www.tweakpc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?