28.08.02 13:06 Uhr
 2.689
 

Neue Technik ermöglicht Terabyte-Festplatten

Der Festplattenhersteller Seagate hat eine Neue Technik entwickelt, mit der es möglich sein soll, Festplatten mit mehr als 1024 Gigabyte (= 1 Terabyte) herzustellen.

Diese enorme Datendichte wird durch ein spezielles Schreib-Verfahren ermöglicht.
Ein Wärmelaser erhitzt zuerst die Stelle an der die Daten geschrieben werden sollen, danach wird die Stelle magnetisch ausgerichtet (=beschrieben) und wieder abgekühlt.

Mit dieser Technik sollen bis zu 80 Terabyte auf eine Scheibe einer Festplatte passen.
Die Marktreife ist fast erreicht, es fehlen nur noch Optimierungen und Sicherheitstests. Auch der Preis steht schon fest: ca. 300 USD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raffe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technik, Festplatte
Quelle: www.tweakpc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?