27.08.02 20:00 Uhr
 15
 

Intel nach enttäuschenden Prognosen unter Druck

Der amerikanische Chiphersteller Intel rechnet für das aktuelle dritte Quartal mit einem leichten Wachstum gegenüber dem zweiten Quartal. Dies gab Unternehmenschef Craig Barrett auf einer Pressekonferenz bekannt.

Allerdings sei noch keine richtige Erholung zu erkennen, denn die Firmen würden weiterhin kaum investieren. Erst wenn das wieder der Fall wäre, könne man von einem Turn-Around sprechen, so Barrett. Momentan sei allerdings noch nicht abzusehen, wann das der Fall wäre.

Am 5. September wird Intel detailliert über die aktuelle Lage berichten und ein Mid Quarter Update veröffentlichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck, Intel, Prognose
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?