27.08.02 19:16 Uhr
 689
 

Andersen zahlt 60 Mio. Dollar um Klagen abzuwenden

Andersen Worldwide, die Dachorganisation der nationalen Wirtschaftsprüfer Arthur Andersen, wird 60 Mio. Dollar aufwenden um Klagen im Zusammenhang mit dem Enron-Skandal abzuwenden. 40 Mio. Dollar werden an die Aktionäre und Mitarbeiter von Enron gehen, während 20 Mio. Dollar an die Gläubiger des Unternehmens überwiesen werden sollen.

Klagen, die gegen die amerikanische Niederlassung Arthur Andersen Arthur Andersen LLP gerichtet sind, sind hiervon nicht betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Klage
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform
Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?