27.08.02 17:56 Uhr
 165
 

240 russlanddeutsche Touristen kommen nicht nach Deutschland zurück

240 Russlanddeutsche, die ihren Jahresurlaub in ihrer sibirischen Heimat verbracht haben, ist der Flug in ihr neues Zuhause zu einem schwer zu überwindenden Hindernis geworden.

200 Dollar soll jeder Passagier zusätzlich für den Rückflug zahlen. Der Grund ist ein Streit zwischen zwei Chartergesellschaften, an dem die Passagiere keinerlei Schuld tragen.

Der Sprecher einer der beiden Kontrahenten bezeichnete die zu zahlende Summe als Gebühr für den Flughafen Barnaul, von dem die Rußlanddeutschen abfliegen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Velbert
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Tourist
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Komiker Jerry Lewis gestorben
Spanien: Festgenommener deutscher Schriftsteller Akhanli kommt frei
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?