27.08.02 17:00 Uhr
 52
 

Neue Methadon-Richtlinien des Bundes vom Gericht gestoppt

Das Bundesgesundheitsministerum hatte neue
Richtlinien für die Vergabe von Methadon
zur Behandlung von Suchtkranken erstellt
(SSN berichtete darüber), doch diese dürfen
vorerst noch nicht in Kraft treten bzw.
veröffentlicht werden.

Der Bundesausschuss der Ärzte und
Krankenkassen hatte vor dem
Landessozialgericht in Köln geklagt, und
man will eine Prüfung der Rechtmäßigkeit
dieser neuen Richtlinien erreichen.
Der Sucht-Ausschuss der Bundesärztekammer
bedauert die Entscheidung.

Den Klägern geht es vor allem darum, dass eine Methadon-Behandlung auch für solche Leute möglich sein soll, die keine weitere Erkrankung außer ihrer Drogensucht haben.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gericht, Richtlinie, Methadon
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?