27.08.02 11:44 Uhr
 5
 

WSJ: US Airways will Tarifverhandlungen aussetzen

Die US Airways Group Inc., die siebtgrößte Fluggesellschaft in den USA, hat das für ihren Gläubigerschutz-Fall zuständige Gericht um die Erlaubnis zur Aussetzung von Tarifverhandlungen gebeten, die über 18.500 ihrer Mitarbeiter betreffen. Dies berichtet das "Wall Street Journal" am Dienstag in seiner Online-Ausgabe.

Es handelt sich hierbei um Verhandlungen mit Mechanikern, Flug- und Wartungspersonal, die durch die International Association of Machinists and Aerospace Workers (IAM) repräsentiert werden, sowie Schalterpersonal, das durch die Communications Workers of America (CWA) repräsentiert wird, so die Zeitung.

Im Gegensatz zu anderen Gewerkschaften haben diese bisher noch keine Abkommen zur Kostensenkung ratifiziert, von denen die Fluglinie der Meinung ist, dass sie für die Möglichkeit einer erfolgreichen Neuorganisation lebenswichtig sind.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Tarif, Tarifverhandlung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?