26.08.02 18:43 Uhr
 29
 

Serbien: Trinkwasser vergiftet - 300 Menschen bis jetzt betroffen

Wie die Nachrichtenagentur Tanjug bekannt gab, sollen in Serbien fast 300 Menschen an verseuchtem Trinkwasser vergiftet worden sein. Am Dienstag hieß es, dass im Gebiet Topola insgesamt 268 Menschen erkrankt seien.

Man rechnet zur Zeit damit, dass Fäkalien in die Wasserleitungen kamen. Die Behörden meinten nun, dass man erstmal nicht mehr aus den öffentlichen Wasserleitungen und privaten Brunnen trinken darf.

Das Staatsfernsehen RTS meinte, dass im Südwesten von Serbien in Novi Pazar 30 Menschen erkrankt sind.


WebReporter: Bochum-Fan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, 300, Serbien
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?