26.08.02 13:41 Uhr
 20
 

Siemens plant 4.000 Entlassungen bei ICN

Die Siemens AG bestätigte Pläne, bei ihrer verlustbringenden Netzwerksparte ICN rund 4.000 Stellen zu streichen, da mit einer weiteren Verschlechterung des wirtschaftlichen Umfeldes gerechnet wird. Hierin enthalten sind die angekündigten Entlassungen von 1.300 Mitarbeitern am Standort München. Bisher gebe es zu solchen Maßnahmen aber noch keine Beschlüsse.

Entsprechende Überlegungen waren bereits Anfang August durch den Betriebsrat bekannt geworden, jedoch von der Unternehmenleitung nicht kommentiert worden. Die Gewerkschaften signalisierten Widerstand gegen diese Pläne.

ICN beabsichtigt, insgesamt etwa 16.500 Stellen und damit rund ein Drittel der Belegschaft abzubauen. Diese Mitarbeiter sollen in Auffang- und Beschäftigungsgesellschaften überführt werden.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entlassung, Siemens
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?