24.08.02 11:56 Uhr
 3.016
 

Unklare Rechtslage: Aus für Suchmaschinen?

Laut der Klagen zweier Verlage gegen News-Suchmaschinen, ist das setzen sogenannter Deep-Links (Verweise auf Unterseiten eines Internetangebots) ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Dabei handelt es sich um die gleiche Technologie, die auch von bekannten Suchmaschinen wie Google & Co. angewendet wird. Dort wird auch direkt auf Unterseiten verwiesen. Eine neues Urhebergesetz in Deutschland soll dies nun offiziell erlauben.

Die Angeklagten sehen darin weniger eine Urheberrechtsverletzung, viel mehr mutmaßen sie, dass durch das direkte Aufrufen einer Unterseite es zu weniger Seitenaufrufen und Werbeeinblendungen kommt, als wenn sich der Surfer durch die Seite klickt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: titellos
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aus, Recht, Suchmaschine
Quelle: www.webwork-magazin.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?