24.08.02 11:56 Uhr
 3.016
 

Unklare Rechtslage: Aus für Suchmaschinen?

Laut der Klagen zweier Verlage gegen News-Suchmaschinen, ist das setzen sogenannter Deep-Links (Verweise auf Unterseiten eines Internetangebots) ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Dabei handelt es sich um die gleiche Technologie, die auch von bekannten Suchmaschinen wie Google & Co. angewendet wird. Dort wird auch direkt auf Unterseiten verwiesen. Eine neues Urhebergesetz in Deutschland soll dies nun offiziell erlauben.

Die Angeklagten sehen darin weniger eine Urheberrechtsverletzung, viel mehr mutmaßen sie, dass durch das direkte Aufrufen einer Unterseite es zu weniger Seitenaufrufen und Werbeeinblendungen kommt, als wenn sich der Surfer durch die Seite klickt.


WebReporter: titellos
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aus, Recht, Suchmaschine
Quelle: www.webwork-magazin.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon und Apple haben ab sofort Zugriff auf das Bankkonto der Kunden
Twitter-Account von "Spiegel"-Chefredakteur von Erdogan-Fans gehackt
Facebook ändert Algorithmus: Mehr Beiträge von Freunden werden sichtbar



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kosovo: Serbischer Politiker Oliver Ivanovi? bei Attentat getötet
"Fast schon zynisch": Rechtsextreme beantragen Vormundschaft von Flüchtlingen
Cranberries-Sängerin hinterließ kurz vor ihrem Tod Mailbox-Nachricht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?