23.08.02 14:02 Uhr
 131
 

Regenwald: Brasilien stellt 3,8 Millionen Hektar unter Schutz

Wie Brasiliens Präsident Fernando Cardoso bekannt gab, soll der Regenwald an der Grenze zu Surinam und Guyana im nördlichen Amazonien unter Schutz gestellt werden.
Die Entscheidung viel kurz vor dem Weltgipfel in Johannesburg.


Weitere Schutzzonen und Maßnahmen sollen folgen. Brasilien hofft bei der Finanzierung auf die Weltbank und anderen Organisationen.
Der 'Tumucumaque'-Gebirgsnationalpark gehört dann mit etwa 3,8 Millionen Hektar zu den größten Schutzgebieten der Welt.

Das Areal ist verkehrstechnisch noch nicht erschlossen, gilt als schwer zugänglich und soll viele unentdeckte Tier- und Pflanzenarten beherbergen.
Um das Gebiet abzusichern, muss die Zahl der Wildhüter erhöht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Million, Brasilien, Schutz, Regen, Regenwald
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?