22.08.02 22:39 Uhr
 241
 

HH: Schill ordnet Gentest für jugendliche Serientäter an

Aufgrund der hohen Anzahl von jugendlichen Serienstraftätern hat Innensenator Schill neue Maßnahmen vorgestellt. Über 2500 Jugendliche waren im Jahr 2001 an schweren Gewalttaten beteiligt.

Unter anderem werde von jugendlichen Intensiv-Straftätern eine DNA-Analyse angefertigt. I. d. R. solle von jedem Jugendlichen, der mehr als zwei Straftaten im Jahr begeht, eine solche Genprobe in eine Datenbank aufgenommen werden.

Durch diese Daten sollen Straftaten besser und schneller aufgeklärt werden können. U.a. sollen auch präventive Maßnahmen verstärkt werden, damit von den Jugendlichen erst gar keine Straftaten begangen werden.


WebReporter: Ufuk1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Serie, Gentest, Serientäter
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?