22.08.02 17:26 Uhr
 54
 

Ferrari erwägt noch dieses Jahr den Börsengang

Ende Juni hatte die italienische Mediobanca für 775,2 Millionen Euro einen 34-Prozent-Anteil von Ferrari gekauft, allerdings mit der Auflage, innerhalb von zwölf Monaten diese Aktien an die Börse zu bringen.

Man prüft aber zur Zeit, ob man das nicht noch dieses Jahr über die Bühne bringen kann. Man versucht auch, die derzeitigen Ferrari-Erfolge in der Formel Eins dafür auszunutzen.

Bei dem Börsengang sollen sogar 40 Prozent der Ferrari-Aktien an den Mann gebracht werden.

Bislang hatte sich Fiat als Haupteigentümer geweigert, die Mehrheit an Ferrari aufzugeben.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Börse, Ferrari, Börsengang
Quelle: finanzen.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern
Türkei: Wirtschaft um elf Prozent dank billigem Geld angestiegen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?