22.08.02 13:01 Uhr
 770
 

Gehörschäden: Sinneshärchen erneuern sich doch

Wissenschaftler haben interessante Entdeckungen zu Phänomen vorübergehender Gehörschäden, wie zum Beispiel nach Musikbeschallung in Diskotheken, gemacht.

Die Sinneshärchen im Innenohr scheinen sich alle zwei Tage durch Wachstum zu regenerieren. Bisher war von der dauerhaften Zerstörung von Sinneszellen durch Lärm ausgegangen. Im Experiment wurde dies nun widerlegt.

Durch die neuen Forschungsergebnisse kann, laut eines Sprechers der Wissentschaftler, unter anderem der Mechanismus von Hörstörungen gedeutet werden.


WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehör
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?