21.08.02 17:56 Uhr
 96
 

Krankenkassen - Beitragserhöhung wegen Milliarden-Defiziten absehbar

Nachdem die ersten Krankenkassen ihre aktuellen Halbjahreszahlen vorgelegt haben, werden Beitragserhöhungen eigentlich fast unvermeidbar. Es zeichnen sich Defizite in Milliarden-Höhe ab.

Die Barmer verbuchte im ersten Halbjahr 2002 ein Defizit von 480 Millionen Euro, bei der DAK fehlen 232 Millionen Euro und bei der Techniker Krankenkasse 328 Millionen Euro.

Auch bei der AOK, den Innungs- und Betriebskrankenkassen werden ähnliche Zahlen befürchtet, die aktuellen Halbjahreszahlen von diesen liegen allerdings noch nicht vor.

Die Barmer müsste zum Ausgleich den Beitrag um 0,84 Prozent erhöhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Milliarde, Krankenkasse, Beitrag, Defizit
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Rückreise-Tsunami": Hier gibt´s am Wochenende Stau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?