21.08.02 11:20 Uhr
 46
 

Fields-Medaille an einen Franzosen und einen Russen

Den höchsten Mathematiker-Preis erhalten dieses Jahr der in den USA arbeitende Russe Wladimir Woewodski und der Franzose Laurent Lafforgue. Der Preis wird auch als Nobel Preis für Mathematik bezeichnet. Er ist mit 15000 kanadischen Dollar dotiert.

Laurent Lafforgue wurde für sein Langlands-Programm und seine Arbeiten im Bereich der Zahlentheorie geehrt. Er arbeitet momentan am IHÉS in Bures-sur-Yvette.

Wladimir Woewodski arbeitet im Moment am Institute for Advanced Studies in Princeton. Dieses Institut stellte bereits 30 der 43 Fields-Preisträger. Er wurde dafür geehrt, weil er verborgene Strukturen entdeckt, die andere Mathematiker nicht sehen.


WebReporter: holylord99
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Franzose, Russe, Medaille
Quelle: www.aachener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden
Brasilien: Polizei sprengt Kinderporno-Ring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?