21.08.02 10:02 Uhr
 97
 

Freigegebene Dokumente belasten argentinischen Ex-Diktator Galtieri

Der ehemalige argentinische Juntachef Ex-General Leopoldo Galtieri wird durch Tausende vom US-Außenministerium freigegebene Dokumente über Menschenrechtsverbrechen in der Zeit der Militärdiktatur (1976-83) schwer belastet.

Die vom 'Archive für die Nationale Sicherheit' auszugsweise veröffentlichten Papiere enthalten unter anderem Hinweise auf die Verschleppung von Regimegegnern durch das Geheimdienstbataillon 601.

Dem inhaftierten Galtieri werden schwere Menschenrechtsverstöße, Folter und Totschlag zur Last gelegt. Während der siebenjährigen Diktatur wurden schätzungsweise 30.000 Menschen aus politischen Motiven umgebracht.


WebReporter: summi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ex, Argentinien, Diktator, Dokument
Quelle: www.miami.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?