20.08.02 19:02 Uhr
 57
 

Norddeutschland kämpft gegen die Flut an

Während Katastrophenhelfer versuchen aufgeweichte Dämme zu sichern, bzw. zu reparieren, mussten insgesamt 500 Einwohner verschiedener kleiner Dörfer hinter dem Elbe-Umflutkanal ihre Dörfer verlassen.

In einigen Städten Brandenburgs wurden die Evakuierungen wieder aufgehoben, während das Wasser weiter Richtung Norden flutet. Der Landkreis Prignitz ist extrem bedroht... evtl. wird dort bald mit einer stufenweisen Evakuierung begonnen.

Für die Hansestadt Hamburg besteht derzeit noch keine Gefahr - dies melden zumindest die Hamburger Behörden.


WebReporter: lactrik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flut
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix plant Reboot von Zeichentrick-Kult "She-Ra"
Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?