20.08.02 19:02 Uhr
 57
 

Norddeutschland kämpft gegen die Flut an

Während Katastrophenhelfer versuchen aufgeweichte Dämme zu sichern, bzw. zu reparieren, mussten insgesamt 500 Einwohner verschiedener kleiner Dörfer hinter dem Elbe-Umflutkanal ihre Dörfer verlassen.

In einigen Städten Brandenburgs wurden die Evakuierungen wieder aufgehoben, während das Wasser weiter Richtung Norden flutet. Der Landkreis Prignitz ist extrem bedroht... evtl. wird dort bald mit einer stufenweisen Evakuierung begonnen.

Für die Hansestadt Hamburg besteht derzeit noch keine Gefahr - dies melden zumindest die Hamburger Behörden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lactrik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flut
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?