20.08.02 09:48 Uhr
 81
 

Prager Seebär in Wittenberg wieder aufgetaucht

Der Seebär Gaston, der durch das Hochwasser aus dem überfluteten Parger Zoo entfliehen konnte, ist nun in Deutschland bei Wittenberg wieder aufgetaucht. Das Tier konnte am Montag von Rettungskräften aus der Elbe gefischt werden.

Das Tier legte über 250 Kilometer in den Fluten zurück. Ein Tierarzt, der es nach der Rettung untersuchte, sagte, dass sich 'Gaston' nun erstmal ausruhen müsse. Das zwölf Jahre alte Tier wurde direkt von Zoo-Mitarbeitern abgeholt, damit es zu seiner Herde zurückkommt.

Die Seelöwinnen 'Julinka' und 'Mischa', die ebenfalls ausgebrochen waren, sind bereits zuvor wiedergefunden worden.


WebReporter: holylord99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Witten, Wittenberg
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?