20.08.02 09:42 Uhr
 58
 

WorldCom: Warnung vor Betrug durch britische Regierung verschlampt

Die ehemalige Mitarbeiterin des bankrotten Telecomkonzerns Geraldine Kelly hat nach eigenen Angaben schon 1999 das britische Handelsministerium vor den Finanzpraktiken des Konzerns gewarnt. Das berichtet das Wall Street Journal.

Die britischen Behörden haben diese Hinweise aber nicht an ihre amerikanischen Kollegen weitergegeben. Dies besagt eine beeidigte Aussage von Frau Kelly vor einem Untersuchungsausschuss des US-Parlaments.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: anro72
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Regierung, Regie, Betrug, World, Warnung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt
Referendum in Katalonien schreckt mehr Touristen ab als Terrorangst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?