20.08.02 09:31 Uhr
 76
 

VW: Mehr Gewinn durch weniger Modelle

Der VW Konzern will durch ein gestrafftes Modellangebot die Kosten senken. So sollen Modelle die sich schlecht verkaufen, zukünftig nicht erneuert werden. Davon betroffen wären der Seat Alhambra sowie die Kombiversionen des Bora, Ibiza und Polo.

Auch bei Skoda wird gespart. So wird auf den neuen Superb, einen geplanten Geländewagen und einen Kleintransporter verzichtet werden.
Zudem sollen die VW-Werke besser ausgelastet werden, indem alle Modelle in allen Werken gebaut werden können.

Diese Einsparungen sollen anderen Modellen zugute kommen. So wird in Südamerika ein preisgünstiger Polo-Ableger für Entwicklungsländer entwickelt. Auch der neue Golf soll bereits kurz nach seiner Vorstellung auf der IAA verkaufsbereit sein.


WebReporter: madjak
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, VW, Model, Modell
Quelle: www.auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?