19.08.02 22:38 Uhr
 766
 

Saddam Hussein stellt sich wieder zur Wahl - ohne Gegenkandidat

Im Oktober 1995 hatten die Iraker in einem Volksreferendum mit 99,96 Prozent Zustimmung Saddam Hussein zum Staatspräsidenten gewählt, einen Gegenkandidaten gab es damals nicht.

Schon seit 1979 ist Saddam Hussein an der Macht, und neben diesem Posten ist er auch der Chef des Revolutionären Kommandorats, Staatschef, Ministerpräsident, Generalsektretär der Baath-Partei und ebenso auch noch der Chef der Armee.

Mitte Oktober ist es wieder so weit, dass Saddam Hussein für die nächsten sieben Jahre für das Präsidentenamt bestätigt werden soll. Das Parlament nominierte heute einstimmig den 'heldenhaften Präsidenten' zum einzigen Kandidaten für diese Wahl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Gegenkandidat
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?