17.08.02 14:32 Uhr
 73
 

Neuer Fehlgriff von Möllemann: Wahlwerbung über Portokasse

Jürgen Möllemann (FDP) hat über die Parlaments-Poststelle Briefe verschickt, die Wähler dazu aufforderten die FDP zu wählen und der FDP beizutreten. Diese Briefe waren an Personen gerichtet, die sich wegen der Israelkritik an die FDP gewendet hatten.

Ulrich Schmidt (SPD), Landtagspräsident in NRW bestätigt, dass durch diese Aktion Steuergelder für den Wahlkampf missbraucht wurden.

Jürgen Möllemann versucht sich damit rauszureden, indem er behauptet, dass er den Überblick bei der Beantwortung der vielen Briefe in letzter Zeit verloren hatte.


WebReporter: professorix
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neuer, Jürgen Möllemann, Porto
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?