16.08.02 14:46 Uhr
 15
 

co.don erhält Importerlaubnis aus Iran

Die biopharmazeutische Firma co.don AG aus Teltow, hat die Erlaubnis des Iranischen Gesundheitsministeriums für die Einfuhr des biologischen Arzneimittels co.don chondrotransplant erhalten.

Bei dem Arzneimittel handelt es sich um autologe, d.h. aus den Zellen der Patienten hergestellte Knorpelzelltransplantate zur Behandlung von isolierten Gelenkknorpeldefekten.

Die co.don AG ist das erste deutsche Unternehmen, dem das Ministerium für Gesundheit und medizinische Ausbildung in Teheran diese Erlaubnis für 'zellbasierte' biologische Arzneimittel erteilt hat.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Iran, Import
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast
Medienmogul Rupert Murdoch will Facebook für Newsinhalte bezahlen lassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"
Maite Kelly verschüttet bei merkwürdigem Barauftritt Bier auf Boden und Gäste
Kuriose Fun Facts zu "Thor: Tag der Entscheidung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?