16.08.02 10:33 Uhr
 83
 

Theaterpremiere: Snatches - die Affäre, die Clinton in die Knie zwang

Tonbänder, auf denen 22 Stunden voller pikanter Gespräche zwischen Monica Lewinsky und ihrer Freundin Linda Tripp gebannt sind, waren das Material, aus dem Laura Strausfeld ihr Theaterstück 'Snatches' geformt hat.

Gespräche über Oralsex, Frisuren und pikante Details über Bill Clinton - das zwang nicht nur den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika in die Knie, sondern bescherte Theaterbegeisterten einen Einakter, der es in sich hat.

Die New Yorker Bühnenschriftstellerin konnte mir ihrem Werk bei der US-Uraufführung bereits voll punkten und landete einen Publikums- und Kritikererfolg. Ab 29. August läuft 'Snatches' im New End Theatre von Hampstead, England.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Affäre, Theater, Knie
Quelle: www.playbill.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?