15.08.02 23:03 Uhr
 41
 

Verwaltungsgericht verbietet Heß Gedenkmarsch in Wunsiedel

Der Antrag von dem aus Hamburg stammendem Rechtsanwalt Rieger, eine Demo zum 15. Todestag von Rudolf Heß in Wunsiedel zu veranstalten, wurde vom Bayreuther Verwaltungsgericht abgelehnt und stimmt damit dem Antrag des Landrats von Wunsiedel zu.

Der Landrat von Wunsiedel, Peter Seißer sagt dazu, dass diese Demonstration 'den Nationalsozialismus verherrlichen' würde und es wären weder Sicherheit, noch Ordnung gewährleistet, wenn diese Demo in Wunsiedel stattfinden würde.

Nun hofft man nur noch darauf, dass der bayerische Verwaltungsgerichtshof dem Verbot auch nichts entgegenzusetzen hat.
Die Rechtsradikalen haben schon ihre Berufung gegen diese Entscheidung vorgebracht.


WebReporter: IcH_will_NuR...FuN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gedenk, Verwaltung, Verwaltungsgericht, Wunsiedel
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?