15.08.02 10:38 Uhr
 81
 

Videoüberwachung kann Kriminalität nicht mindern

Die landläufige Meinung Videoüberwachung dämme die Kriminalität ein, ist widerlegt worden. Dies ergab eine britische Studie im Auftrag der dortigen Regierung.

Die Kameras führten nur zu einem Rückgang von 4%. Bessere Beleuchtung bringt es da schon auf 20%.

Auf einem Gebiet ist die Kameraüberwachung jedoch erfolgreich: Bei Autodiebstählen. Auf Gewaltverbrechen hat sie jedoch überhaupt keinen Einfluss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: holylord99
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Video, Krimi, Kriminalität
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?