14.08.02 15:12 Uhr
 21
 

Lawine reißt Bergsteiger in den Tod

Berner Oberland: Bei einem Lawinenabgang in der Westwand des Eiger kam ein südkoreanischer Bergsteiger ums Leben, ein weiterer Bergsteiger wurde dabei verletzt. Beide waren nicht angeseilt.

Eine Gruppe von Bergsteigern befand sich gerade auf dem Abstieg vom Gipfel, als zwei der Bergsteiger von einer Lawine erfasst wurden. Einer der Bergsteiger blieb verletzt auf einem Felsen liegen, der andere wurde über den Felsen gerissen und getötet.

Mit diesem Unglück erhöht sich die Zahl der tödlichen Unfälle in den Schweizer Alpen auf 31 Personen in diesem Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kyan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Lawine
Quelle: information.bluewin.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?