14.08.02 11:00 Uhr
 1.430
 

Nackte Körper & Sex - 2 der Erfolgsprinzipien des Edinburgh Festivals

Nackte Körper und Sex lassen sich auf der Bühne immer verkaufen, das ist eine nur allzu bekannte Tatsache. Das Edinburgh Festival macht sich diese Verkaufsstrategie auch in diesem Jahr zunutze und präsentiert allerlei Eindeutiges.

Zu den freizügigen Inszenierungen, die nackte Körper auf der Bühnen mimen lassen, zählen 'Telling Wilde Tales' und 'Borstal Boy', in 'Where do we live' wird uns ein schwules Pärchen in Unterhosen vorgeführt.

Auch 'Outlying Islands' aus der Feder von David Greig zeigt, durchaus geschmackvoll inszenierte, Nacktheit auf der Bühne. Ein Transfer ans Londoner West End ist schon fixiert - ab September ist das Werk im Royal Court zu sehen.


WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sex, Erfolg, Festival, Körper
Quelle: www.playbill.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest
Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?