13.08.02 14:59 Uhr
 442
 

Ungewöhnlicher Service - Lokführer befördert Passagiere mit dem Auto

Wie die 'Berner Zeitung' berichtete, genossen die Zugpassagiere des Eilzuges von Bern nach Freiburg vergangene Samstagnacht einen besonderen Service. Sie wurden vom Lokführer im PKW nach Hause gefahren.

Der 53-jährige Lokomotivführer, der schon seit 30 Jahren für die SBB tätig ist, hatte vergessen, in Düdingen einen planmässigen Halt einzulegen.
Der Lokführer bemerkte seinen Fehler kurz danach.

In Freiburg angekommen, fing er dann die Passagiere ab, die ursprünglich in Düdingen aussteigen wollten und bat sie zu warten. Die drei Männer wurden dann mit seinem Privatwagen die rund 10 Kilometer zurück bis vor die Haustür gefahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Auto, Service, Passagier, Lokführer
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?